Archiv 13. März 2020

Statement zur Corona-Krise

Liebe Hertenerinnen und Hertener,

die Corona-Krise erscheint nun nicht länger nur auf dem Fernsehbildschirm oder in den sozialen Medien sondern ist in unserem Alltag in Herten angekommen und eine Bewährungsprobe für alle, die in dieser Stadt Verantwortung tragen. Unser Anspruch « Gemeinwohl stärken » muss sich jetzt durch solidarisches Verhalten bewähren: Gefragt sind Vorsicht und Rücksicht gegenüber älteren Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen.

Unsere Anerkennung gilt der Leistung der vielen Menschen in Herten, die im Gesundheitsbereich arbeiten. Nachbarn, Verwandte und Kollegen aber auch der kreative Einsatz der elektronischen Medien sind gefragt, wenn wir die schul-und kitafreie Zeit für Kinder und Eltern überbrücken wollen.

Neben den Hilfen von Bund und EU können vielleicht auch wir durch unser Verhalten einen Beitrag leisten damit Hertener Betriebe nicht in Schwierigkeiten geraten, indem wir weiter einkaufen gehen, unsere Rechnungen pünktlich bezahlen und vielleicht sogar Investitionen tätigen.

Die erzwungene Pause kann aber auch eine Chance sein, darüber nachzudenken, welche Dinge im Leben wirklich wichtig sind und ob es nicht auch gut tut, einmal nicht rastlos von Termin zu Termin zu hetzen.

Bleibt gesund, wir stehen fest an Eurer Seite!

Babette Nieder
Im Namen des Vorstands und der Mitglieder der Hertener SPD

Diese Seite benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung