Die neuen Medien eröffnen gänzlich neue Möglichkeiten, viele Abläufe im Alltag zu erleichtern und zu unterstützen. Zugleich leisten neue Medien einen wesentlichen Beitrag, resourcenschonender (weniger Papier, CO2) mit unserer Umwelt umzugehen. Das Thema ist wichtig, wir belegen es und setzen Lösungen – gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern – um!

Unsere Ziele für Sie und Euch:
Wir definieren Felder, die wir ergebnissichernd umsetzen. Diese sind: 

Digital ausgestattete Schulen:

Digital ausgestattet mit Hard- und Software lernen Schülerinnen und Schüler auf individuelle Art und Weise. Zugleich steigert es die Lernmotivation. Ein Switchen auf dezentrales Lernen ist problemlos möglich. Mit den Erfolgsstädten Gelsenkirchen, Köln und Düsseldorf sind wir dazu im engen Austausch.

Breitbandausbau → vervollständigen und mit Glasfaser optimieren
Der Kreis ist mit einer Verfügbarkeit von 84% der Haushalte mit mehr als 100Mbit/s auf einem guten Weg. Die so genannten „Weißen Flecken“ in Gewerbegebieten sind zeitnah zu schließen. Als Nächstes muss die Zukunftstechnologie Glasfaser zügig bis 2024 ausgebaut werden. 

Bürgerfokussierte Smart City → Administration verringern und Bürgerservice erhöhen!

Eine smarte Stadt ist mit intelligenten Dienstleistungen und Angeboten auf Internetbasis ausgestattet. Smart Cities verbessern die Beziehung zwischen Bürgern, Verwaltung und Wirtschaft und schaffen wichtige Voraussetzungen zum schonenden Einsatz von Ressourcen; weniger Papier und CO2-Ausstoß. Beispiele: Parkplätze auf dem Handy in Echtzeit finde oder Anträge imRathaus am PC ausfüllen und Dokumente ebenfalls hochladen, fertig! 

Mobilfunk 5G → durchgängig sicherstellen und Umsetzung praktikabel machen!
5G ist die neue Generation im Mobilfunk, der in vielen Lebensbereichen unterstützt. Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte können beispielsweise im Einsatzfall ohne Verbindungsabbruch miteinander sprechen. Das öffentliche Netz wird dadurch nicht eingeschränkt. Durch in Echtzeit gelieferte Meldungen bei der Autofahrt werden Staus rechtzeitig umfahren. Es werden Hinweise gegeben, die Fahrspur frühzeitig zu wechseln usw.

Digitale Verwaltung – Bürgernaher Service per Mausklick
Wir möchten ein digitales Rathaus schaffen. Alle Leistungen der Hertener Stadtverwaltung sollen in Zukunft auch online verfügbar sein. Den Personalausweis online verlängern? Ein Gewerbe vom heimischen Sofa aus anmelden? Einen Bauantrag papierlos einreichen? Die Verwaltung der Zukunft macht‘s möglich. Die digitale Kommune ist nicht einfach eine Zukunftsvision, sondern eine gesetzliche Vorgabe des Bundes. Das Onlinezugangsgesetz (OZG) verpflichtet Bund, Länder und Kommunen rund 575 Verwaltungsleistungen bis Ende 2022 auch online anzubieten. Mit einem „Einer-für-alle-Ansatz“ sollen dabei Online-Dienste nur einmal entwickelt und idealerweise deutschlandweit genutzt werden. Diese Aufgaben zur Bereitstellung von Online-Diensten und der Vernetzung der zugehörigen Portale nach dem OZG sind nicht nur vielfältig, sondern umfassen alle Verwaltungsebenen. Zusätzlich sollen deutschlandweit alle Verwaltungsportale zu einem Portalverbund verknüpft werden. So können Bürger Verwaltungsleistungen mit nur wenigen Mausklicks finden und nutzen. Diese Aufgaben treffen zusammen mit den ebenfalls umfangreichen Herausforderungen, die sich aus der Umsetzung des E-Governmentgesetzes NRW (EGovG NRW) ergeben. Wir als Hertener SPD möchten die Digitalisierung der Stadtverwaltung aktiv begleiten und uns dafür einsetzen, dass Verwaltung einfacher zugänglich und digitaler wird.

Beiträge zum Thema: